NewsTrainer-Mentoring-Programm trägt Früchte

Juni 9, 2022
https://fcm-schwerin.de/wp-content/uploads/2022/06/n.jpg
Gleich drei Trainer aus unserem Juniorenbereich-Leistungsbereich wagen den nächsten Schritt und werden den FC Mecklenburg mit dem Saisonende verlassen. Das unsere Trainer im Schweriner Umland heiß begehrt sind kommt nicht von ungefähr. Schuld daran ist das Trainer-Mentoring-Programm welches seit 2018 beim FC Mecklenburg Schwerin in Person von Stefan Lau Anwendung findet.

Wie funktioniert das Ganze?

Andre Sevecke (Mitte)
„Ganz einfach. Interesse zeigen und einfach mitarbeiten. Ob als Assistenztrainer oder sogar Co-Trainer spielt da keine Rolle. Man muss einfach Bock haben, sich weiter zu entwickeln und darf keine Berührungsängste haben. Ich binde den Trainer dann entsprechend seiner Aufgaben im Training der 1. Herrenmannschaft und der Perspektivteams mit ein. Das Vertrauen muss natürlich wachsen, aber das wird es mit wachsender Verantwortung auch.“ so Lau.
Paar Beispiele gefällig?
André Sevecke – Assistenztrainer von 2018-2020, danach U15 – zur neuen Saison Landesliga Herren Stralendorfer SV
Matthias Menck (1.v.l.)

Matthias Menck – Athletiktrainer U19 2018-2022 – zur neuen Saison Landesklasse Herren SG Einheit Crivitz: „Rückblickend möchte ich, bezüglich meiner Zeit beim FC Mecklenburg Schwerin, ein durchweg positives Fazit ziehen. Und wenn es auch sportlich nicht immer bergauf ging, so liegen 4 tolle Jahre hinter mir, die davon geprägt waren zu lernen, Erfahrungen zu sammeln und sämtliche Emotionen zu durchlaufen, welche diese wunderschöne Sportart so mit sich bringt. Ich möchte die Gelegenheit gerne dazu nutzen, um mich bei den wunderbaren Menschen beim FCM zu bedanken. Egal ob Haupt- oder Ehrenamt, mir wurde stets Freundlichkeit, Wohlwollen und Demut entgehen gebracht, was ich als sehr angenehm empfand. Ein besonderer Dank gilt meinem „Chef“ Henry Ströh, an dessen Seite ich lernen und mich entwickeln durfte. Mit ihm zusammen die wilden A-Jungbullen begleiten zu dürfen war mit immer eine Freude.“ so Menck.

Philipp Häusler (Mitte)
Philipp Häusler – Assistenztrainer Standards 2020-2022, Co-Trainer U23 – zur neuen Saison Co-Trainer FCM U19
Robert Porstner – Cheftrainer U23, Perspektivtrainer – zur neuen Saison ( können wir erst verraten wenn die Tinte trocken ist ): „Die letzten Jahre waren eine sehr schöne Zeit und ich bin froh diese Erfahrung mitgemacht zu haben. Ich bin stolz, dem Verein in seiner Entwicklung weiter geholfen zu haben. Aber für mich ist jetzt ein Punkt erreicht doch noch mal was anderes zu sehen und zu hören. Vielleicht den nächsten Schritt in meiner Trainer Tätigkeit zu machen mit mehr Verantwortung, die mich auch in meiner Persönlichkeit noch weiter bringt. Ich bedanke mich beim FC Mecklenburg und bei allen die mich täglich unterstützt haben. Und natürlich bei Stefan in dem ich nicht nur einen Kollegen, sondern auch einen super Freund gefunden habe.“ so Porstner.
Robert Porstner (rechts)

Norman Waack – Co-Trainer 2020-2022 – Pause beruflich, Rückkehr in den FCM-Juniorenbereich geplant

Norman Waack

„Natürlich pflege ich auch weiter den Austausch mit meinen ehemaligen Kollegen. Wir versuchen uns regelmäßig zu treffen oder zu sprechen, denn als Trainer lernt man niemals aus. Ich sage auch an dieser Stelle nochmal vielen Dank an alle für die geleistete Arbeit. Das gilt auch den Trainern, die noch weiter an unseren Mannschaften arbeiten. Einprägend und sehr intensiv war die Arbeit an der FCM DNA, an welcher alle aus dem Leistungsbereich zielführend und intensiv mitgearbeitet haben.“ so Cheftrainer Stefan Lau abschließend.

Gute Spieler können wir nur entwickeln, wenn wir unsere Trainer stärken! Wer Lust hat, auch Teil der FCM Familie zu werden und keine Arbeit scheut, kann sich natürlich jederzeit gerne melden. Ihr seid herzlich Willkommen.

Anschrift

FC Mecklenburg Schwerin e.V.
Ratzeburger Straße 44
19057 Schwerin

Kontakt

Telefon: 0385 565 071
Fax: 0385 500 79 28
E-Mail: info@fcm-schwerin.de

Folgt uns auf

youtube instagram twitter facebook

Gefördert durch


IDS DOSB