News

Aktuelle Artikel auf einen Blick

U10 verpasst knapp Turniersieg

Spannende Spiele, tolle Tore und viele Kabinettstücken wurden den Zuschauern beim ICN-Ingenieure Cup 2019 für jüngere E-Junioren des FC Mecklenburg Schwerin geboten. Der gastgebende Verein, diesmal mit zwei Mannschaften am Start, hatte dazu Mannschaften aus drei Bundesländern in die Sporthalle Krebsförden eingeladen, mit denen es in der Vergangenheit immer spannende Auseinandersetzungen gab. Auch diesmal war es so, denn keine Mannschaft kam im Turnierverlauf ohne Niederlage aus. Gespielt wurde dabei in einer Staffel mit sieben Mannschaften. Gewinner des Turniers wurde verdient die Mannschaft vom Ratzeburger SV, die über das gesamte Turnier gesehen die stabilste Leistung zeigte. Den 2.Platz belegte Gastgeber FC Mecklenburg Schwerin Gelb. Den Turniersieg vergab die Mannschaft im direkten Duell mit dem Ratzeburger SV. In dieser Partie geriet die Mannschaft bereits frühzeitig in Rückstand und fand nicht mehr zurück ins Spiel. Weitere Punkte ließen die Gelben gegen den Güstrower SC liegen. In dieser Begegnung spielten die Schweriner neun Minuten auf das Güstrower Gehäuse. Ein Tor wollte jedoch nicht fallen. Dies gelang Güstrow in der letzten Minute mit dem einzigen Torschuss auf das FCM-Tor. Das Team Blau des FC Mecklenburg belegte zum Abschluss den 5.Platz. Eine bessere Platzierung vergab sich die Mannschaft dabei selbst. In den ersten drei Spielen gab es knappe Niederlagen, die bei einer besseren Chancenverwertung vermeidbar waren. Zum Ende des Turniers steigerte sich das Team und fuhr endlich auch zählbare Punkte ein. Der FC Mecklenburg Schwerin U10 bedankt sich für die Ausrichtung des Turniers beim Turniersponsor ICN-Ingenieure GmbH aus Schwerin. Gleichfalls gilt ein großes Dankeschön den überzeugend agierenden Schiedsrichtern Henry Müller (MSV Pampow) und Yannik Pienkny (SG Th.Körner Lützow) sowie den Eltern der U10-Junioren des FC Mecklenburg, die in der Wettkampfleitung und bei der kulinarischen Versorgung der Gäste erstklassig tätig waren.

 

Turnierauswahl:

Ole Schnack (Ratzeburger SV), Brun Lau (FCM Gelb), Romeo Wiede (Güstrower SC),

Luis Gölnitz (Fortschritt Neustadt/Glewe), Pepe Lehmann (FCM Blau), Finn Hänsel (SV Eiche 05 Weisen), Fiete Wittrock (ESV Schwerin)

                       

FCM Schwerin-Gelb: Mattheo Ahrndt, Brun Lau, Benjamin Syrbe, Chris Schmidt (2 Tore), Feodor Wiedemann (3), Philipp Foerster (5)

FCM Schwerin-Blau: Hans Harbrecht, Felix Möller, Kenneth Schneider, Edgar Janka, Ben Haitsch (3), Pepe Lehmann (1), Justin Käding

 

Ergebnisse:

Ratzeburger SV: FCM SN Gelb 4:0, Güstrower SC 2:0, SV Fortschritt Neustadt/Gleve 2:0, FCM SN Blau 1:1, SV Eiche 05 Weisen 4:0, ESV Schwerin 0:1

FCM Schwerin Gelb: Güstrower SC 0:1, SV Fortschritt Neustadt/Gleve 4:3, FCM SN Blau 2:0, SV Eiche 05 Weisen 1:0, ESV Schwerin 3:0

Güstrower SC: SV Fortschritt Neustadt/Gleve 0:0, FCM SN Blau 2:1, SV Eiche 05 Weisen 2:3, ESV Schwerin 2:0

SV Fortschritt Neustadt/Glewe: FCM SN Blau 1:0, SV Eiche 05 Weisen 1:0, ESV Schwerin 0:0

FCM Schwerin Blau.: SV Eiche 05 Weisen 1:1, ESV Schwerin 1:0

SV Eiche 05 Weisen:  ESV Schwerin 1:1

 

Tabelle:

Ratzeburger SV

FC Mecklenburg Schwerin Gelb

Güstrower SC

SV Fortschritt Neustadt/Glewe

FC Mecklenburg Schwerin Blau

SV Eiche 05 Weisen

ESV Schwerin