SpieltageVorschau/Letzter Spieltag (Heim/Auswärts)

FC Mecklenburg Schwerin
10:54
26
Jan
Tennis Borussia Berlin
FC Mecklenburg Schwerin
15
6:0
Dez
Malchower SV 90

Kurztabelle Verbandsliga MV, Saison 2018/2019

... lade FuPa Widget ...

Social Media

Instagram

FC Mecklenburg Schwerin stellt neuen Hauptsponsor vor

FC Mecklenburg Schwerin stellt neuen Hauptsponsor vor

Mit dem einläuten des neuen Jahres hat sich auch beim FC Mecklenburg Schwerin etwas Grundlegendes verändert. Die M.U.P GmbH ist neuer Haupstsponsor des FCM. Zwar ist M.U.P schon länger Partner des FCM, jedoch wurde das Engagement deutlich ausgebaut und nun ziert ab sofort das M.U.P Logo die Brust unserer 1. Herrenmannschaft.
"Wir freuen uns auf eine noch engere Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Partner M.U.P. die sich mit unserem Verein identifizieren. Ja, unseren Verein leben! Das macht uns stolz, denn das ist nicht selbstverständlich!" so FCM-Vizepräsident Stephan Schmidt.
M.U.P. Kabelmontagen und Baumanagement ist ein mittelständisches Unternehmen und zuverlässiger Partner für Telekommunikations, - Kabeltief, -und Rohrleitungsbau und der Elektrotechnik. Die Zufriedenheit der Kunden steht an erster Stelle. Die Zusammenarbeit mit der Firma M.U.P. bietet nicht nur ein hervorragendes Kosten-Leistungsverhältnis, sondern heißt auch, dass alle Kundenwünsche in hoher Qualität verwirklicht werden. Als Ausweis seiner guten Arbeit hat das Unternehmen im Jahr 2009 die RAL-Kabelleitungstiefbau Zertifizierung erhalten.
Der FCM Schwerin freut sich auf eine starke Partnerschaft und eine vertraute Zusammenarbeit.
Wir fragten gleich mal bei Janko Paper (Geschäftsführer M.U.P.) nach:

FCM: Hallo Janko. Bitte stelle Dich und Dein Unternehmen unseren Fans, Spielern, Trainern und Betreuer sowie unseren Mitgliedern kurz vor und was verbindet Dich mit dem Fußball?

Hallo, mein Name ist Janko Paper ich bin 45 Jahre jung, glücklich verheiratet und Vater zweier toller Buben.
Kurz zum Unternehmen MUP Kabelmontagen:
Die M.U.P. GmbH hat sich seit 1997 von einem kleineren Handwerksbetrieb erfolgreich zu einem mittelständischen Unternehmen gewandelt. Wir sind ein zuverlässiger Partner für Telekommunikations,- Kabeltief,-und Rohrleitungsbau und der Elektrotechnik. Unsere qualifizierten Mitarbeiter sind spezialisiert auf Kupfer,- Koxial und Glasfaserkabelmontagen, Verlege,-und Einblasarbeiten, Aufbau von Glasfasernetzen, Horizontalspülbohrungen ,Kabeltiefbau ,Elektrotechnik und Baumanagement. Desweiteren bieten wir Servicekonzepte für Provider und Carrier an. In unserem über 140-köpfigen Team finden sich bestens ausgebildete Meister, Diplom-Ingenieure, Bauleiter, Fernmelde- und Elektromonteure sowie Straßen- und Tiefbauer. Alle unsere Leistungen werden individuell abgestimmt und dank modernster Technik/Ausstattung termingerecht und zügig umgesetzt. Da ich relativ früh erkennen musste, dass mein fußballerisches Talent eher mäßig ausgeprägt war - es muss so um 1981/1982 bei der SG Dynamo Schwerin gewesen sein, habe ich mich dann nur noch auf das Bolzen mit den Kumpels auf den Hinterhöfen der Friedensschule und später auf den Gr. Dreesch beschränkt und es dann viele Jahre in meiner Jugend mit dem Wasserball spielen gehalten. Zum Vereinsfußball bin ich dann wieder durch meinen ältesten Sohn Jonas gekommen. Jonas spielt derzeit in der A-Jugend des FC Mecklenburg.

FCM: M.U.P ist seit vielen Jahren aktiver Unterstützer des Nachwuchses des FC Mecklenburg Schwerin, dafür nochmal vielen Dank im Namen des FCM, und verfolgst unsere Entwicklung mit großem Interesse.
Was waren Eure Beweggründe ( MUP Kabelmontagen ), Eure Unterstützung deutlich auszubauen und ab dem 01.01.2019, Hauptsponsor des FC Mecklenburg Schwerin zu werden?

Das ist richtig, dass wir die Entwicklung des FCM seit vielen Jahren begleiten mit großem Interesse verfolgen. Aktuell sieht es derzeit meiner Meinung nach zwar leider danach aus, dass der Grundgedanke der zur Vereinsgründung des FCM führte – nämlich alle Kräfte, Synergien zu bündeln um sich als zweite Kraft im Land hinter dem F.C. Hansa Rostock zu etablieren, zwar ins Stocken geraten ist –obwohl der Nachwuchs in den letzten Jahren ja immer mal wieder gezeigt hat wozu man fähig sein kann. Die infrastrukturellen Voraussetzungen sind für den Schweriner-Fußball einzigartig auch wenn dafür leider die eine oder andere Sportstätte weichen muss/musste.
Da wir uns in der Vergangenheit eher der Nachwuchsförderung verschrieben haben, erfreut uns der neu eingeschlagene Weg der sportlichen Leitung des FCM umso mehr, auf Talente aus den eigenen Reihen zu setzen und sich nur noch punktuell mit auswärtigen Kickern zu verstärken. Ich denke gerade dort liegt der Schlüssel, der Verein muss sich seine eigene Identität schaffen mit jungen Spielern aus der Region möglichst selber ausgebildet. Das wird man dann auch mittelfristig an den Zuschauerzahlen fest machen können. Wir wollen diesen eingeschlagenen Kurs sehr gerne weiter begleiten und mit vorantreiben deshalb haben wir uns entschlossen die Unterstützung auszubauen. Einen großen Dank gebührt an dieser Stelle auch dem langjährigen Hauptsponsor Autohaus Ahnefeld im besonderen Jens und Manfred Ahnefeld die in den letzten Jahrzenten gerade das Sportgeschehen in der Landeshauptstadt mit ihrem Engagement mitgeprägt haben.

FCM: Welche gemeinsamen Ziele verfolgen MUP Kabelmontagen und der FC Mecklenburg Schwerin?

Ich bin mir relativ sicher, dass die MUP und der FCM viele Synergien finden werden. Es gilt in der Wirtschaft wie auch im Sport, sich immer weiter entwickeln zu wollen, nicht stehen zu bleiben und das Erreichte auszubauen und zu festigen.

FCM: Wo steht der FC Mecklenburg Schwerin zum Ende der Saison 2018/2019 und welches Potenzial siehst Du in den kommenden Jahren?

Ich tippe auf einen Podiumsplatz zum Ende der Saison 2018/19 und natürlich hoffe ich, dass die Reise im Pokal noch weiter geht.
Ich denke, sportlich sollte mittelfristig die Oberliga wieder angepeilt werden, obwohl für die Entwicklung der jungen Talente meiner Meinung nach die Verbandsliga in dieser und der nächsten Saison genau das Richtige ist.
Die B und A-Jugend sollten mittelfristig wieder ein fester Bestandteil der Regionalligen werden.
Auch hoffe ich in der kommenden Spielzeit auf spannende Derbys! Vielleicht ja sogar in der nächsten Saison mit einem Stadtderby in der höchsten Spielklasse des Landes.

Vielen Dank für Deine Zeit und die Beantwortung unserer Fragen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Berg Pekgür wechselt zum FCM Schwerin

Mit sofortiger Wirkung wechselt Berg Pekgür in die Landeshauptstadt zum FC Mecklenburg Schwerin.
Der 22 jährige kommt mit der Empfehlung von 10 Oberligatoren in der laufenden Saison zum FCM.
Berg lernte das „Fussball Ein mal eins“ bei der SpVg Eidertal Molfsee ehe es in weiteren Stationen über Rot-Schwarz Kiel, TSV Altenholz zum TSV Schilksee ging. Damaliger Trainer: Stefan Lau.
„Ich habe Berg seinerzeit nach Schilksee geholt und der persönliche Kontakt zu ihm ist nie abgebrochen. Mit Berg Pekgür haben wir einen jungen Mann gewonnen, der seinen Lebensmittelpunkt nach Schwerin verlegt und sich komplett mit den Zielen des Vereins identifiziert.“ so der sportliche Leiter und Trainer des FC Mecklenburg Stefan Lau.
Man plant längerfristig mit dem offensiven Mittelfeldspieler beim FCM. Pekgür unterschrieb einen Vertrag bis zum 30.06.2021.
„Er passt komplett in unser Konzept und wir sind uns als Verein der Verantwortung bewusst, Berg nicht nur im Verein zur Seite zu stehen, sondern auch seinen beruflichen Werdegang zu begleiten.
Ich freue mich auf einen torgefährlichen Linksbeiner mit gutem Tempo.“ sagt Stefan Lau weiter.
Am wohlsten fühlt sich der Angreifer auf der Links-Außen Position, hat aber auch andere ungeahnte Qualitäten. So musste er im letzten Spiel (Bordesholm-Schilksee) für die letzten fünf Minuten das Tor hüten. „Ja, das war schon echt witzig. Ich wurde eingewechselt und schoss in der 75.Minute das 1:2 Führungstor. Dann verletzte sich allerdings der Torhüter und wir hatten schon dreimal gewechselt. Ich hab mir dann einfach die Handschuhe angezogen und die restlichen 5 Minuten den Kasten sauber gehalten. Einmal musste ich auch richtig eingreifen, was mir auch gelungen ist. Aber Gott sei Dank wurde dann abgepfiffen und der Auswärtssieg war perfekt.“ schmunzelt der in Kiel geborene Linksfuß. Zu seinem Wechsel sagt er: „ Ich kenne den Trainer Stefan Lau ja aus unserer gemeinsamen Zeit in Schilksee und die Arbeit mit Ihm hat mir immer Spaß gemacht, deshalb freue ich mich nun wieder mit Ihm auf den Platz zu stehen. Ich möchte den FC Mecklenburg beim erreichen seiner Ziele unterstützen und werde natürlich mein bestes geben.“
Herzlich Willkommen beim FCM Schwerin, Berg!

Instagram

Mit sofortiger Wirkung wechselt Berg Pekgür in die Landeshauptstadt zum FC Mecklenburg Schwerin.

Gesundes neues Jahr Euch und für 2019 Sportliche Erfolge 😎

Starke Nummer! Glückwunsch an unsere U17 zur Futsal-Landesmeisterschaft!

Bescherung – auch beim FC Mecklenburg

Da liegen doch glatt noch zwei weitere Geschenke unter dem FCM-Christbaum, die wir mal ganz schnell auspacken. Auch Jakob Ewert und Simeon Cunrady bleiben beim FC Mecklenburg Schwerin.
Damit sind neben Max Böttcher, Hristian Popov , Marc Schulte (haben noch Vertrag) und den vor Wochenfrist verlängerten Tino Witkowski, Erik Hollnagel und Hannes Köhn schon acht Spieler für die kommende Saison fix!
„Ich freue mich wirklich sehr, dass wir mit Simeon Cunrady, der Identifikation in Person, verlängern konnten. Sinnbild dafür ist, dass dies auf dem F-Junioren-Turnier der FCM-Hallentagen geschah, wo Simeon in der Turnierleitung saß.“ so der sportliche Leiter Stefan Lau sichtlich erfreut.
"Die Entscheidung ist mir leicht gefallen. In Schwerin sind sehr gute Bedingungen um mich persönlich weiterzuentwickeln. Außerdem bin ich mir sicher, dass die Mannschaft in nächster Zeit viele Erfolge feiern kann." fügt der 19 jährige Mittelfeldspieler Cunrady hinzu.
Auch Flügelflitzer Jakob Ewert, der in der laufenden Saison bereits 13 Mal auf dem Platz stand (1Tor, 4 Vorlagen) bleibt beim FCM: „ Ich bin ja nun auch schon ein paar Jahre im Verein und mir gefällt es hier super! Das Klima in der Mannschaft ist gut und ich fühle mich hier einfach wohl.“ sagt der 19 jährige.
„Jakob ist für unser Spiel enorm wichtig. Mit seinem unbändigen Willen und seinem enormen Tempo passt er perfekt ins Team.“ so Stefan Lau abschließend.
Allen ein gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest